Tatort Weihnachtsmarkt Weimar! …Mit Glühweinbechern 2800 € „ergaunert“

So berichtet jedenfalls die Thüringer Allgemeine am heutigen Tag (zum Artikel der TA).

Laut TA haben die (bisher) unbekannten Täter insgesamt 1.400 (!) Glühweintassen gestohlen und hiernach über mehrere Tage verteilt an verschiedenen Marktständen wieder abgegeben. Bei einem Pfandwert in Höhe von jeweils 2 € pro Tasse macht dies einen „Gewinn“ von 2.800 € für den/die Täter.

Fazit:
In meiner Heimatstadt findet man außer jeder Menge Touristen auch durchaus skurrile „Verbrechens“geschichten. Es fragt sich, ob die Story von den gestohlenen Glühweinbechern auch Erwähnung im geplanten Weimarer „Weihnachtstatort“ mit Christian Ulmen und Nora Tschirner  (siehe Bericht in der Süddeutschen Zeitung vom 24.10.2012) finden wird.

Über Rechtsanwalt Marcus Röll

Rechtsanwalt in Heidelberg. Weitere Infos über den Autor.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Skurril, Strafrecht und getaggt als , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.