Flip Flops beim Autofahren verboten?

35° C. Keine Wolke am Himmel. Wetter für Flip Flops und Sandalen. Aber sind die beim Autofahren verboten?

Laut Entscheidungen des OLG Celle (Beschluss vom 13. März 2007 – Az.: 322 Ss 46/07) und OLG Bamberg (Beschluss vom 04.04.2007 – 3 Ss OWi 338/07 und Beschluss vom 15.11.2006 – 2 Ss OWi 577/06) stellt das Fahren mit Sandalen oder gar Socken grundsätzlich kein Verstoß gegen Bußgeldvorschriften dar. Gleiches würde hiernach auch für High Heels gelten. Ein Bußgeld ist hiernach also nicht zu erwarten.

Von der Regel gibt es natürlich Ausnahmen. Ist das (fehlende) Schuhwerk kausal „verantwortlich“ für eine Schadensfolge bzw. die Gefährdung o. Belästigung (z.B. durch Abrutschen von der Bremse) Dritter, kann dies unter Umständen Bußgeld- oder gar strafrechtliche Folgen haben. Darüber hinaus besteht die Gefahr eines erheblichen Mitverschuldens, sofern es hierdurch zu einem Unfall kommt.

Über Rechtsanwalt Marcus Röll

Rechtsanwalt in Heidelberg. Weitere Infos über den Autor.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, OLG, Rechtsprechung, Verkehrsrecht und getaggt als , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

2 Responses to Flip Flops beim Autofahren verboten?

  1. Pingback: Selbstleseverfahren, Band 14 | Strafakte.de

  2. Pingback: Selbstleseverfahren, Band 14 | Strafakte.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.